Gut- oder bösartig?

Eine ultraschall-basierte Untersuchungsmethode verbessert die Unterscheidung zwischen gut- und bösartigen Schilddrüsenknoten deutlich.

BERLIN. Etwa jeder dritte Erwachsene in Deutschland hat Knoten in der Schilddrüse. Doch sind diese bös- oder gutartig? Das zu unterscheiden ist nicht einfach. Die diagnostische Differenzierung ist jedoch maßgeblich für die Therapiewahl – noch immer werden dafür viele Schilddrüsenknoten operiert.

Eine ultraschall-basierte
Untersuchungsmethode
verbessert die Unterscheidung
zwischen gut- und bösartigen
Schilddrüsenknoten deutlich.
© Alexander Raths / Fotolia

Quelle: 
Ärzte Zeitung online,
17.02.2017

Forum "Gesundes Schlüchtern"

Galeria Vital® Gesundheits- und Marketingredaktion

[]

  • Themenshop Diabetes
  • Pflege - Empfehlungen